- trauernetz - https://www.trauernetz.de -

Film ab 6 Jahren

[1]Willi will’s wissen: Wie ist das mit dem Tod? [2]
Willi wendet sich heute einem sehr schwierigen Thema zu, dem Tod. Alles, was lebt, muss eines Tages sterben: Pflanzen, Tiere und eben auch Menschen. Dennoch ist es sehr schwierig, diese Tatsache einfach so hinzunehmen. Wenn ein geliebter Mensch nicht mehr da ist, fehlt unendlich viel.

 

 

 

 

Oskar und die Dame in Rosa (Oscar et la dame rose) [3]
Spielfilm von Eric-Emmanuel Schmitt
Oskar ist gerade einmal zehn Jahre alt – und hat nicht mehr viele Tage zu leben. Er leidet an einer besonders aggressiven Form von Leukämie. Doch keiner hat den Mut, ihm die Diagnose zu eröffnen – weder seine Eltern, noch der Arzt oder die Krankenschwestern. Sie alle flüchten sich in distanzierte Höflichkeit.

 

 

 

Da unten / Under there [4]
Ein Mädchen geht auf ungewöhnliche Weise mit dem Tod seines Bruders um.
Ein Mädchen spielt auf einem Friedhof Fußball und kickt vor den Grabstein ihres Bruders. Ein Mann kommt vorbei und findet das merkwürdig. Er erklärt ihr, dass ihr Bruder im Himmel ist und nicht mit ihr spielen kann.Das Mädchen sieht das anders.

 

 

Mein Leben ohne mich – ein Film mit Sarah Polley [5]

 

 

 

 

okay [6]
Sozialarbeiterin Nete (Paprika Steen) erfährt, dass ihr Vater an Leukämie erkrankt ist und nur noch wenige Wochen zu leben hat. Trotz der engen Wohnung, in der Nete mit ihrem Mann und ihrer pubertierenden Tochter lebt, entscheidet sie sich dafür, ihren Vater bei sich aufzunehmen. Doch damit fangen die Probleme an…

 

 

 

Sterben für Anfänger [7]
Es gibt gute und schlechte Tage. Heute ist die Beerdingung seines Vaters und für Daniel ist es ein außerordentlich schlechter Tag – besonders als er feststellen muss, dass der Leichnam im Sarg gar nicht sein Vater ist. Kaum ist dieser kleine „Fehltritt“ behoben, machen sich die nächsten Probleme bemerkbar: