Nachrichtenarchiv

zurück

Totenhemd-Blog

Übers Sterben reden

Einen interessanten Blog zum Thema Sterben haben Annegret und Petra. Über ihren Blog schreiben sie:

Petra: 
Ich möchte mir ein knielanges  unifarbenes weißes/helles Hemd/Nachthemd kaufen . und Du bestickst es?  :-) . Und stell Dir vor, dieses Totenhemd/Leichenhemd hängt in unserem Schrank.
Es erinnert uns, dass wir endlich sind  :-).

Annegret:
Ich weiß auch schon, was ich dir da drauf sticke. Aber dazu müssen wir uns zuerst sehen und etwas wagen: ich zeichne seit diesem Jahr immer wieder Bilder, indem ich mit geschlossenen Augen mein Gesicht fühle und mit der anderen Hand zeichne, die sind inzwischen sehr poetisch. In dem Fall müsste ich dann dein Gesicht fühlen.

Sticke meines zurzeit auf eine Leinwand. Das geht sehr langsam voran. und wird sehr schön. Noch besser: die Rückseite mit den hängenden Fäden und Unsauberkeiten.

Eine Beerdigung war schuld daran, dass wir uns kennengelernt haben. Wir kennen uns seit über 12 Jahren aus Frankfurt Bergen-Enkheim. Wir haben zusammen gearbeitet, geschrieben, Geheimnisse geteilt, gelacht und vor zwei Jahren einen gemeinsamen Freund betrauert, der 50-jährig gestorben ist. Vor allem Annegret hat ihn in seinen letzten Tagen begleitet.

Was uns verbindet:

  • Unser Glaube
  • Unsere Spiritualität
  • Unsere Freundschaft
  • Unsere Lust am Schreiben
  • Unsere Lust am Experimentieren

Besonders letztere hat uns just vor Jahresschluss am 30.12.2014 geritten. Aus beruflichen und privaten Gründen redeten wir immer wieder gerne über die Endlichkeit. Für uns gibt es hier nur noch wenige Tabus. Aber die meisten Leute, die wir kennen, sind beim Thema Endlichkeit, Sterben, Trauern eher reserviert und irritiert. Das finden wir schade. Und haben Lust, mit unseren Gedanken, Erfahrungen und Experimenten, andere zum Nachdenken und Sprechen über "die letzten Dinge" zu verlocken.

So in dem Sinne "Ach ja, ich les´da jetzt diesen Blog, die sind echt schräg, aber ich hab mir gedacht."

In diesem Blog geht es um das eigene Totenhemd im Kleiderschrank, den Tod, das Sterben und alle damit verbundenen Themen - und das in einem außergewöhnlich lockeren Ton.

Und schließlich: wir wollen hier unsere (Gedanken) Experimente teilen, einfach weil wir diese Lust dazu haben und es uns inspiriert und sehr lebendig fühlen lässt.

Zum Blog geht es hier

Gebete - Lyrik - Meditation
Ich fühle mich
Ich lebe mit

Copyright ©2017 Trauernetz in der Evangelischen Kirche | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Montag, 18. Dezember 2017 14:53