Nachrichtenarchiv

zurück

Bestattungskultur im Wandel der Zeit

Columbarium in Erfurt eröffnet

Die Allerheiligenkirche ist eine von vielen, zu vielen, Kirchen in der Stadtmitte. Und so wurde die Allerheiligenkirche zu einem Columbarium umgestaltet. Das Kirchenschiff wurde geteilt in eine Trauerkapelle und einen Raum, in dem in Glassäulen 680 Urnen aufgestellt werden können. Der Zugang zum Urnensaal ist durch eine Glaswand abgeschlossen. Angehörige erhalten eine Chipkarte, um den Saal betreten zu können. Weil die Friedhofsgebühren hoch sind und viele ältere Menschen auch nicht den weiten Weg zum Friedhof fahren können, bot sich diese zentrale Lösung an, die gut angenommen wird. Nach 20 Jahren werden die Urnen auf dem alten Kirchacker vor dem Chor in der Erde beigesetzt.

Gebete - Lyrik - Meditation
Ich fühle mich
Ich lebe mit

Copyright ©2018 Trauernetz in der Evangelischen Kirche | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Donnerstag, 22. Februar 2018 14:11