Nachrichtenarchiv

zurück

Ausstellung über den Tod mit theatral-pädagogischer Begleitung

leben aus gestorben - nach einer Idee von "Erzähl mir was vom Tod" Alice - Museum Darmstadt

Der Waldfriedhof in Darmstadt feiert in diesem Jahr sein 100 jähriges Bestehen. Im Rahmen der Festlichkeiten wird der Verein Transit Theater Forum e.V. vom 10. Mai bis 2. November 2014 eine Ausstellung für Kinder und Jugendliche gestalten. Ziel ist es,  sie anzuregen, sich emotional, praktisch, kognitiv und gestalterisch auf das Themenfeld Tod einzulassen. Sie sollen befähigt werden mit Ängsten und Unsicherheiten umgehen lernen und nicht zuletzt Mitgefühl als Ausdruck von Lebendigkeit erfahren. Die theatral-pädagogische begleitete Ausstellung will die Möglichkeit eröffnen, sich dem Thema zu nähern - im eigenen Tempo, mit der nötigen Distanz, aber doch einen Blick wagend - heraus aus der Komfortzone des scheinbar nie
endenden Loops Leben.
Zielgruppen der Ausstellung sind: Schulklassen, Kinder, Jugendliche und Familien, interessierte BürgerInnen, Fachpublikum
Eröffnet wird die Ausstellung am 10.05.2014 anlässlich der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum Waldfriedhof. Zu sehen ist sie dann in der Zeit vom 10. 05. - 2.11.2014. An 30 Schultagen mit theatral-pädagogischer Begleitung. Buchung können unter http://www.lebenausgestorben.de/ vorgenommen werden. Im Mai-, Juni- und Juli ist sie für eine interessierte Öffentlichkeit (ohne theaterpädagogische Begleitung) geöffnet an Sonntagen von  11:00 bis 16:00 Uhr. Am 2.11.2014 findet die Abschlussveranstaltung an Allerseelen statt.

Gebete - Lyrik - Meditation
Ich fühle mich
Ich lebe mit

Copyright ©2018 Trauernetz in der Evangelischen Kirche | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Donnerstag, 22. Februar 2018 14:10