Kinder und Tod

Buchtipps

zurück

Franz Hübner/ Kirsten Höcker, Grossmutter, 2. Aufl. 1994.

Der kleine Tommy liebt seine Großmutter von ganzem Herzen. Sie kocht ihm sein Lieblingsessen, feuert ihn beim Fußball spielen an und heckt mit ihm Streiche aus. Oma ist einfach die Beste!

Doch eines Tages erfährt Tommy von seiner Großmutter, dass sie bald sterben wird. Für ihn beginnt eine Zeit des nicht Wahrhabenwollens bis sie schließlich stirbt. Tommy ist verzweifelt vertraut sich in seinem Schmerz einem Hasen an. Es gelingt ihm Abschied zu nehmen.

Die verschiedenen Phasen der Trauer werden in dem Bilderbuch durch eine Blume symbolisiert, die im Winter verwelkt und im Frühjahr wieder blüht. Tommy gelingt es, den Tod seiner Großmutter zu verarbeiten und den Wechsel des Lebens anzunehmen - wie der Frühling, der neue Blumen wachsen lässt.

Mit schönen Aquarellbildern und einfachen Worten werden sehr einfühlsam der Schmerz eines kleinen Jungen beschrieben, der um seine Oma trauert. Die Intention des Buches geht in die Richtung: "Das Leben geht weiter!" Der Autor gibt allerdings keine Antworten auf Fragen nach dem Tod selber, danach wo die Großmutter nach ihrem Tod hingegangen sein könnte.

Carmen Berger-Zell

Franz Hübner/ Kirsten Höcker, Grossmutter, Neugebauer Verlag 2. Aufl. 1994.
ISBN: 3-85195-275-8

Gebete - Lyrik - Meditation
Ich fühle mich
Ich lebe mit

Copyright ©2018 Trauernetz in der Evangelischen Kirche | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Donnerstag, 22. Februar 2018 14:11