www.trauernetz.de

Der Verstorbenen auch online gedenken

Trauerbuch für die Chatandacht am 26. November 18.00 hier auf www.trauernetz.de

Wir freuen uns, wenn Sie am Sonntag, 26. November, um 18:00 Uhr an unserer Chatandacht teilnehmen.

Den Chat beginnen wir mit einer kurzen Eingangsliturgie. Dann werden wir die Namen der Verstorbenen vor Gott bringen. Damit wir Ihrer Verstorbenen namentlich gedenken können, tragen Sie deren Namen bitte über das Formular oben auf dieser Seite in unser Trauerbuch ein. Wir schließen die Andacht mit Vaterunser und Segen.

Die Andacht gestalten Pfarrerin Maike Roeber und Pastor Ralf Peter Reimann.

Der Chat wird am Ewigkeitssonntag kurz vor 18 Uhr auf dieser Seite freigeschaltet sein, eine weitere Anmeldung ist nicht nötig.

 

zurück

Umgang mit Trauer

Die Universität Jena sucht Teilnehmende für eine Online-Studie.

Trauernde nutzen verschiedene Möglichkeiten, um den Verlust eines geliebten Menschens zu bewältigen. Wie Menschen mit dem Tod einer nahestehenden Person umgehen, untersucht jetzt eine Online-Studie des Instituts für Psychologie der Friedrich-Schiller Universität Jena. Sie hat zum Ziel, die verschiedenen Wege des Umgangs mit Trauer besser zu verstehen, um Unterstützungsmöglichkeiten für Trauernde weiter verbessern zu können.

Dafür sucht die Universität Jena Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 18 Jahren, die in den vergangenen fünf Jahren eine ihnen nahestehende Person durch einen Todesfall verloren haben. Die Befragung erfolgt online mittels eines Fragebogens. Das Ausfüllen dauert etwa 30 Minunten. Alle Angaben werden anonym gespeichert. Die Teilnahme ist noch bis Ende November möglich.

Weitere Informationen zur Studie sowie den Fragebogen finden Sie hier.

Foto: eyetronic - stock.adobe.com

Gebete - Lyrik - Meditation
Ich fühle mich
Ich lebe mit

Copyright ©2017 Trauernetz in der Evangelischen Kirche | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Montag, 20. November 2017 10:11