Gottesdienst: die Beisetzung gestalten

Ablauf

1. Der Gottesdienst zuerst in der Kirche/Kapelle, fortgesetzt am Grab

In der Kirche

  • [Musik]
  • Friedensgruß
  • Einleitung/ Biblisches Votum
  • Lied
  • Psalm oder Eingangsgebet
  • Lesung
  • [Lebenslauf]
  • Predigt
  • Lied
  • [Abschied]
  • Gebet
  • Geleitwort

Am Grab

  • Bestattung
  • [Glaubensbekenntnis]
  • Lesung
  • [Lied]
  • Vaterunser
  • Schlussgebet
  • [Lied]
  • Segen

In der Kirche

Musik
Der Gottesdienst kann mit einem Gemeindelied oder Chorgesang oder anderer Musik eröffnet werden.

Friedensgruß

L: Der Friede Gottes sei mit Euch [allen]. Oder: Gnade sei mit Euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Oder: Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen.

G: Und mit deinem Geist. Oder: Amen.

Einleitung/ Biblisches Votum
Die Liturgin/ der Liturg kann sich etwa mit folgenden Worten oder auch nur mit einem biblischen Votum an die Gemeinde wenden. Wir sind hier zusammengekommen, um Abschied zu nehmen von [unserer Schwester/ unserem Bruder in Christus] Namen. Ihr/ sein Tod bringt euch, den Angehörigen der Familie, und vielen von uns Trauer und Schmerz. Als Christen glauben wir, dass der Tod nicht das Ende ist. Wir erwarten das ewige Leben. In diesem Glauben suchen wir Trost aus Gottes Wort.

Es folgt das biblische Votum Zur Textauswahl siehe Bibeltexte

Lied
Zur Liedauswahl siehe Lieder

Psalm oder Eingangsgebet
Zur Psalmenauswahl siehe auch Bibeltexte

Der Psalm wird durch den Lobpreis oder mit einem Bittruf angeschlossen.

L: Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit.

G: Amen.

Oder:

L: Herr, erbarme dich.

G: Christus, erbarme dich. Herr, erbarme dich.

Oder:

Heiliger Herre Gott, heiliger starker Gott,
heiliger barmherziger Heiland, du ewiger Gott:
lass uns nicht versinken in des bittern Todes Not.
Kyrie eleison.
(Aus dem Lied "Mitten wir im Leben sind", Evangelisches Gesangbuch 518)

Statt des Psalms kann auch ein Eingangsgebet gesprochen werden:

Ewiger Gott, wir bitten dich: Stärke unseren Glauben,
dass wir auch in diesen Stunden des Leids
deine Weisheit und Liebe erkennen,
den Trost des Evangeliums erfahren
und im Vertrauen auf dich die Wege gehen, die du uns führst.
Sei uns nahe mit deinem Geist und erfülle uns mit deinem Frieden in Jesus Christus, unserem Herrn.

G: Amen.

Lesung
Zur Textauswahl siehe Bibelstellen

[L: Danke sei dir, o Herr.
G: Lob sei dir in Ewigkeit. Oder: Amen.

Oder:

L: Wort des lebendigen Gottes.
G: Dank sei Gott.]

[Lied
Hier kann ein Gemeindelied, Chorgesang oder andere Musik vorgesehen werden.]

[Lebenslauf
Hier kann ein Lebenslauf des Verstorbenen/ der Verstorbenen vorgelesen werden.]

Predigt
Die Predigt wird über ein Schriftwort gehalten. An die Stelle der Predigt kann auch ein Text der Besinnung oder eine Predigtlektion treten. In manchen Regionen folgt das Glaubensbekenntnis.

Lied

Abschied
Falls nicht schon bei der Aussegnung erfolgt, kann hier der Abschied vorgesehen werden:

Wir nehmen Abschied von Name.
Wer sie/ ihn geliebt und geachtet hat, trage diese Liebe und Achtung weiter.
Wen sie/ er geliebt hat, danke ihr/ ihm alle Liebe.
Wer ihr/ ihm etwas schuldig geblieben ist an Liebe in Worten und Taten, bitte Gott um Vergebung.
Und wem sie/ er wehgetan haben sollte, verzeihe ihm/ ihr,
wie Gott uns vergibt, wenn wir ihn darum bitten.
So nehmen wir Abschied mit Dank und im Frieden.
Lasst uns das in der Stille tun.

Stille

Gebet
Lasst uns beten:

Ewiger Gott, Herr über Lebende und Tote:
Wir beugen uns unter deinen Willen und geben unsere Entschlafene/ unseren Entschlafenen in deine Hand.
[Wenn der Abschied nicht vorausgegangen ist:
Wir gedenken ihrer/ seiner vor dir in Stille.
Stille]
Wir danken dir für alles,
was du in deiner Güte an ihr/ ihm getan hast
in guten und in schweren Zeiten.
Wir danken dir auch für alles, was er/ sie uns gewesen ist.
Wir bitten dich:
Nimm sie/ ihn gnädig auf
Und vollende dein Werk an ihr/ ihm in Ewigkeit.
Herr, unser Gott, du willst uns in Liebe begegnen.
Lass uns daran nicht zweifeln,
auch wenn wir dich jetzt nicht verstehen.
Wir bitten dich für alle, die um Name trauern:
Tröste sie durch dein heiliges Wort.
Lass sie ihre Hoffnung auf dich setzen.
Stärke sie im Glauben.
Wir befehlen/ vertrauen deiner Gnade an,
wen du als nächsten aus unserer Mitte abrufen wirst.
Mach uns alle im Glauben bereit für unsere letzte Stunde.
Stärke in uns die Zuversicht,
dass du unser Leben vollenden wirst.
Darum bitten wir durch Jesus Christus, unsern Herrn.

G: Amen.

Das Gebet kann auch durch ein anderes frei formuliertes Gebet ersetzt werden.

Geleitwort
[An dieser Stelle kann zunächst auch der Gesang "Zum Paradies mögen Engel dich geleiten." eingefügt werden.] Lasst uns nun [zum Acker Gottes gehen und] den Leib der/ des Verstorbenen zu seiner Ruhestätte bringen.

Oder:

Wir erwarten die Auferstehung der Toten und das Leben der kommenden Welt. In dieser Hoffnung bringen wir den Leib unserer Schwester/ unseres Bruders in Christus Name zu seiner Ruhestätte. Der Herr behüte unseren/ euren Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit.

Der Gang zum Grab kann von Musik begleitet werden (Singen der Gemeinde oder des Chores oder Instrumentalmusik)

Am Grab

Bestattung
Der Sarg wird zu Beginn ins Grab gesenkt.

Danach folgt ein biblisches Votum:
siehe zur Textauswahl Bibelstellen

Nach dem Gott der Herr über Leben und Tod [unsere Schwester/ unseren Bruder in Christus] Name aus diesem Leben abgerufen hat, legen wir ihren/ seinen Leib in Gottes Acker.

Unter dreimaligen Erdwurf: Erde zu Erde
Asche zu Asche
Staub zum Staube,
wir befehlen/ geben sie/ ihn in Gottes Hand.
Oder:
Es wird gesät verweslich
Und wird auferstehen unverweslich.
Es wird gesät in Niedrigkeit
Und wird auferstehen in Herrlichkeit.
Es wird gesät in Schwachheit
Und wird auferstehen in Kraft.
Wir befehlen/ geben sie/ ihn in Gottes Hand.
Jesus Christus wird sie/ ihn auferwecken. Er sei ihr/ ihm gnädig im Gericht und lasse sie/ ihn die ewige Herrlichkeit schauen.
Friede sei mit ihr/ ihm.

Glaubensbekenntnis

Lesung
Zur Textauswahl siehe Bibelstellen

Lied
Hier kann ein Osterlied gesungen werden.
Zur Liedauswahl siehe Lieder

Vaterunser

Schlussgebet

Himmlischer Vater,
du hast durch Jesus Christus den Tod besiegt und uns berufen in dein ewiges Reich: Hilf uns, dass wir deinem Sohn nachfolgen auf dem Weg, der zum Leben führt. Darum bitten wir dich durch Christus, unseren Herrn.

G: Amen.

Es kann auch ein anderes Schlussgebet gesprochen werden.

Lied

Segen

Gehet hin im Frieden des Herrn.
Es segne und behüte euch der allmächtige und barmherzige Gott, + der Vater, Sohn und Heilige Geist.

G: Amen.

2. Der Gottesdienst nur am Grab

Erfolgt der Gottesdienst zur Bestattung nur am Grab, kann die übliche Liturgie des Gottesdienstes zur Bestattung gebraucht werden.

Der Sarg wird in der Regel gleich zu Beginn ins Grab gesenkt. Das Geleitwort entfällt entsprechend.

Gebete - Lyrik - Meditation
Ich fühle mich
Ich lebe mit

Copyright ©2016 Trauernetz in der Evangelischen Kirche | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 2016-11-20