Gedichte, Gebete & Geschichten

zurück

Trauer zu ertragen

von Ulrich Tietze

Trauer zu ertragen bleibt so oft sehr schwer,
denn an Trauertagen fühlst du dich ganz leer.
Dass dich Hoffnung leite, wünsch ich dir  ganz fest.
Gott steht dem zur Seite, der sich fallen lässt.

Wir erfahren Wunden, Schmerz wird Lebensspur.
Trost wird kaum gefunden - bleibt Verzweiflung nur?
Wird des Lebens Weite kümmerlicher Rest?
Gott steht dem zur Seite, der sich fallen lässt.

Zu oft wird gelitten, Trauer hat Gewalt.
Doch in allen Schritten bietet Liebe Halt,
trägt uns noch im Streite, akzeptiert Protest.
Sie steht dem zur Seite, der sich fallen lässt.

Steh zu deinen Schwächen, es gibt Raum für sie.
Hoffnung mag zerbrechen - Gottes Liebe nie.
Dass sie dich begleite, wünsch ich dir ganz fest.
Gott steht dem zur Seite, der sich fallen lässt.

Gebete - Lyrik - Meditation
Ich fühle mich
Ich lebe mit

Copyright ©2018 Trauernetz in der Evangelischen Kirche | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Donnerstag, 22. Februar 2018 14:11