Abschied nehmen

Im Krankenhaus, auf einer Landstraße, zu Hause im Schlafzimmer: Der Tod macht aus vielen Orten Orte des Abschieds. Den Abschied gestalten - dafür gibt es unzählige gelungene Formen. Vielleicht ist nur noch eine stille Geste des Respekts und des Gedenkens möglich. Vielleicht können Sie noch einmal gemeinsam Abendmahl feiern. Oder sich gar die Sachen sagen, die Ihnen wichtig sind und aneinander waren. Was Sie sich jetzt auf der weiteren Reise füreinander wünschen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, möchten wir Ihnen die Aussegnung ans Herz legen. Die können Sie von Ihrer Pfarrerin bzw. Ihrem Pfarrer auch dann schon erbitten, wenn der Tod noch nicht eingetreten ist.

Außerdem geben wir Hilfestellung, wie mit Kindern über den Tod gesprochen werden kann.

Gebete - Lyrik - Meditation
Ich fühle mich
Ich lebe mit

Copyright ©2016 Trauernetz in der Evangelischen Kirche | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 2016-11-20